Wir setzen auf

Nachhaltigkeit

Wer sich mit Bauen und Wohnen beschäftigt, muss sich auch mit der Nachhaltigkeit von Gebäuden auseinandersetzen. Denn an der Art und Weise wie wir heute bauen werden zukünftige Generationen erkennen, wie wir uns den globalen Herausforderungen unserer Zeit gestellt haben. Deshalb legen wir großen Wert auf die Schonung von Ressourcen und Energieeffizienz. Das bedeutet für uns ökonomisches und ökologischen Bauen miteinander zu verbinden. So baut HÖRMANN z.B. mit Holz aus der Region, wodurch wir aktiv einen sichtbaren Beitrag zum Klimaschutz leisten. Auch die Eigenstromversorgung ist uns bei Gebäuden wichtig. Dabei fangen wir bei uns selbst an. Im Betrieb setzen wir auf PV und erzeugen mehr Strom als wir verbrauchen. Alle Bürogebäude und Fertigungshallen werden mit Wärme aus der eigenen Hackschnitzelheizung beheizt. Das Material hierfür stammt komplett aus der eigenen Holzbearbeitung. Um den Papierverbrauch zu reduzieren und gleichzeitig den digitalen Informationsfluss im Unternehmen voranzubringen, haben wir ein eigenes HÖRMANN EDV-System entwickelt. 

Was macht uns nachhaltig?

  • Bauen mit Holz
  • Eigene ökologische Stromerzeugung
  • Energieeffizienz
  • Ressourcenschonung
  • E-Mobilität und E-Stapler

HÖRMANN-Energie-Schaubild

HÖRMANN-Energie-Schaubild

Als Familienunternehmen denken und handeln wir nachhaltig für die nachfolgenden Generationen. Konkret bedeutet das, dass wir uns Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Energiewende nicht nur auf die Fahnen schreiben, sondern die passenden Konzepte dafür entwickelt und umgesetzt haben: Dezentrale Energieerzeugung  (PV + BHKW), Energiespeicherung (Batterie, Warmwasserspeicher), Energieverteilung (Steuerung, Firmenwärmenetz).

PV-Anlagen auf allen Gebäuden am Standort Buchloe|HÖRMANN

Sonnige Aussichten - Stromerzeugung und Stromeinsparung

Schon sehr früh hat sich das Unternehmen HÖRMANN mit dem Thema Energieeinsparung befasst und sich auf Photovoltaik-Anlagen spezialisiert, um Gebäude damit auszustatten. HÖRMANN setzt von Haus aus auf PV. Alle Gebäude am Standort in Buchloe sind seit 2003 mit unseren Photovoltaikanlagen ausgestattet. Mit dem gewonnenen Strom laden wir unsere E-Gabelstapler und E-Firmenwagen auf, nutzen ihn im Büro sowie für sämtliche Produktionsmaschinen. Da der gewonnene Strom mit 5.000.000 kWh das doppelte an Energie entspricht als der Betrieb benötigt, speisen wir die restliche Energie ins öffentliche Netz ein.

Erdgas-Blockheizkraftwerk HÖRMANN

BHKW – für mehr Energie und Wärme

Für die sonnenschwächere kältere Jahreszeit gibt es auf dem Werksgelände drei Erdgas-Blockheizkraftwerke (BHKW). Die Anlagen dienen zur Gewinnung elektrischer Energie und Wärme für den Eigenverbrauch. Mit der gewonnenen Energie werden die Bürogebäude und Maschinen versorgt.

Eine selbst programmierte Steuerung ermittelt den Strom und Wärmebedarf und regelt die BHKWs, die Heizung und die einzelnen Heizkreise der Gebäude.

Eigenstrom speichern über Batterien|HÖRMANN

SPEICHERUNG ÜBER BATTERIEN

Wir verfügen über einen großen Energiespeicher mit drei Packs à 150 kWh und einer Abgabe von 3 x 88 kW.

Damit speichern wir tagsüber und am Wochenende unseren selbst erzeugten Sonnenstrom aus den PV-Anlagen, um ihn abends und in der Nacht, wenn die PV-Anlage keinen Strom produziert, zu verbrauchen.

Elektrofahrzeuge auf dem Betriebsgelände|HÖRMANN

ELEKTROMOBILITÄT: Elektrisch unterwegs

Bereits im Jahr 2013 hat HÖRMANN das erste Elektroauto in Betrieb genommen. Aufgrund der positiven Erfahrungen wurde der interne Fuhrpark um weitere E-Fahrzeuge erweitert. Mittlerweile fahren auch immer mehr E-Gabelstapler durch unsere Hallen auf dem Betriebsgelände. Das Aufladen der Elektrofahrzeuge erfolgt mit Eigenstrom aus Solaranlagen an den firmeneigenen Elektro-Tanksäulen. Die Elektro-Tanksäulen stehen auch unseren Kunden und Geschäftspartnern, die mit einem Elektrofahrzeug anreisen, zur Verfügung.

Wärme aus der eigenen Hackschnitzelheizung|HÖRMANN

HACKSCHNITZEL-ANLAGE: sinnvolle Weiternutzung von „Abfall-Materialien“

Alle Bürogebäude und Fertigungshallen bei HÖRMANN werden mit Wärme aus der eigenen Hackschnitzelheizung beheizt.

Hier entsteht ein firmeninterner Kreislauf: das für die Hackschnitzelheizung benötigte Material stammt komplett aus der eigenen Holz-Bearbeitung.

Die Heizleistung beträgt ca. 1000 kW. Somit werden im Jahr 300.000 l Heizöl eingespart.

Warmwasserspeicher und Warmwasserpuffer|HÖRMANN

WARMWASSERSPEICHER und WARMWASSERPUFFER

In Warmwasserspeichern mit 100 m³ Kapazität wird das warme Wasser für die Raumheizungen und Gebrauch in unseren Firmengebäuden gespeichert.

Warmwasserpuffer nehmen die überschüssige Wärme auf und gleichen Temperaturschwankungen aus.

Energiemanagement von HÖRMANN

Energiemanagement (Software/Visualisierung)

Das gesamte Energiemanagement bei HÖRMANN lässt sich mit einer Software zentral steuern. Hierfür sind sämtliche Energielieferanten und Verbraucher in ein Gesamtkonzept eingebunden und lassen sich grafisch auslesen. 

Sie wollen bauen?