Bleiben Sie informiert

Aktuelles

26 neue Lehrlinge starten in das Ausbildungsjahr 2021/22 bei HÖRMANN

01. September 2021

Azubi-Projekt 2021: Die Gartenumgestaltung des Altbaus

Am 01. September 2021 fiel für 26 Azubis der Startschuss in ihr neues Berufsleben bei der Rudolf Hörmann GmbH & Co. KG. Damit werden aktuell 74 Auszubildende über alle Lehrjahre hinweg bei HÖRMANN angelernt (2020: 70). Das macht das Familienunternehmen erneut zu einer der größten Ausbilder der Region. Interessant ist, dass 41 von den derzeit 74 Auszubildenden weiblich sind. Seit Jahren nimmt der Frauenanteil bei HÖRMANN unter den Auszubildenden deutlich zu.

In diesem Jahr werden die Lehrlinge in sieben verschiedenen Berufen zu Bauzeichner*in, Elektroniker*in, Fachinformatiker*in, Mediengestalter*in, Fachlagerist*in, Industriekaufmann*frau und Zimmerer*in ausgebildet. Insgesamt bietet HÖRMANN 15 Ausbildungsberufe an. „Die Nachfrage nach einem Ausbildungsplatz bei uns war auch dieses Jahr trotz COVID 19 wieder gut“, sagt der Geschäftsführer Rolf Hörmann.

HÖRMANN ist seit Jahren ein leistungsstarker und innovativer Ausbildungsbetrieb und hält die höchste Ausbildungsquote in der Kammerregion (IHK und HWK). „Wir sind stolz seit Jahren einer der größten Ausbildungsbetriebe in der Region zu sein. So wie wir für die die jungen Leute Verantwortung übernehmen, so tun wir dies auch für unsere Umwelt. Konkret bedeutet das, dass wir uns Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Energiewende nicht nur auf die Fahnen schreiben, sondern die passenden Konzepte dafür entwickelt und umgesetzt haben. So bauen wir z.B. mit Holz aus der Region, wodurch wir aktiv einen sichtbaren Beitrag zum Klimaschutz leisten. Auch die Eigenstromversorgung ist uns bei Gebäuden wichtig. Dabei fangen wir bei uns selbst an. Im Betrieb setzen wir auf PV und erzeugen mehr Strom als wir verbrauchen. Alle Bürogebäude und Fertigungshallen werden mit Wärme aus der eigenen Hackschnitzelheizung beheizt. Das Material hierfür stammt komplett aus der eigenen Holzbearbeitung. Um den Papierverbrauch zu reduzieren und gleichzeitig den digitalen Informationsfluss im Unternehmen voranzubringen, haben wir ein eigenes HÖRMANN EDV-System entwickelt“, erklärt Rolf Hörmann.

Sie wollen sich bewerben?